Language

Form for quick search

Hänsel und Gretel

Kategorie
Oper
Premieren 2024/25
Spielstätte Großes Haus
Alter 10+

Märchenoper in drei Bildern von Engelbert Humperdinck
Libretto von Adelheid Wette
Uraufführung Weimar 1893
In deutscher Sprache mit Übertiteln

Informationen zu sensiblen Themen, Inhalten und sensorischen Reizen in der Inszenierung finden Sie hier.

Previous slide
Next slide
Hänsel und Gretel
27 / 10
2024
26 / 01
2025
Termine & Karten

Hänsel und Gretel

Humperdincks Oper ist seit ihrer Uraufführung 1893 eine der wenigen populär gewordenen deutschsprachigen Opern des späten 19. Jahrhunderts. Wie andere Komponisten seiner Zeit versuchte Humperdinck dem übermächtigen Schatten Richard Wagners zu entkommen, indem er vom nordischen Mythos auf das Märchen auswich: Wagner light für Kinder und Menschen, die es nicht gar so schwer mögen – mit Sandmann, Besenritt und Volksliedern.

In der historischen Vorbildern nachempfundenen Inszenierung von 2004 kehrt Hänsel und Gretel nun zum zehnten Mal in den Spielplan zurück.

Wieder wird der Kinder- und Jugendchor der Chorakademie Erfurt die Szene füllen, als Rollendebütantin übernimmt Ks. Katja Bildt nach vielen Aufführungen als „Hänsel“ nun erstmals die Partie der „Hexe“.

Musikalische Leitung / Clemens Fieguth
Inszenierung / Lutz Schwarz
Ausstattung / Thomas Döll

Mit freundlicher Unterstützung von

Besetzung

Peter

Ks. Máté Sólyom-Nagy

Details
Sólyom Nagy Máté
Gertrud

Claire Rutter

Details
Rutter Claire Gast
Gretel

Daniela Gerstenmeyer

Details
Gerstenmeyer Daniela
Placeholder Image
Hänsel

Marlene Gaßner

Details
Mudra Valeria
Hänsel

Valeria Mudra

Details
Bildt Katja
Hexe

Ks. Katja Bildt

Details
Sandmännchen / Taummännchen

Candela Gotelli

Details
Gotelli Candela
Show previous people
Show next people