Language

Form for quick search
Bass | Gast

Albert Pesendorfer

Nächste Vorstellungen mit Albert Pesendorfer

5.5.24 – 18:00 / Großes Haus

Das Rheingold

19.5.24 – 15:00 / Großes Haus

Das Rheingold

Der gebürtige Oberösterreicher begann die Saison 2023/24 mit einem Gastspiel der Deutschen Oper Berlin beim Edinburgh Festival in Schottland als „Landgraf Hermann“ (Tannhäuser), einer Neuproduktion als „König Marke“ (Tristan und Isolde) in Sevilla und dem „Pogner“ (Die Meistersinger von Nürnberg) an der Deutschen Oper Berlin. Ab Frühjahr 2024 ist er dann als „Fasolt“ (Das Rheingold) sowie „Hagen“ (Götterdämmerung) an der Deutschen Oper Berlin und bei den Maifestspielen am Staatstheater Wiesbaden zu erleben.

In den vergangenen Spielzeiten sang Albert Pesendorfer u.a. an der Deutschen Oper Berlin („Pastor Baltzer“ (Oceane), „König Heinrich“ (Lohengrin), „Rocco“ (Fidelio), „Graf Waldner“ (Arabella) und in Wien (Staatsoper und Volksoper): „Baron Ochs“ (Der Rosenkavalier), „Hagen“ (Götterdämmerung), „Boris“ (Boris Godunov) und „Daland“ (Der fliegende Holländer).

Albert Pesendorfer studierte Gesang und Flöte in Linz und Wien. Sein erstes Festengagement führte ihn 2002–05 an das Theater Erfurt, es folgten das Tiroler Landestheater Innsbruck, die Staatsoper Hannover und die Deutsche Oper Berlin. Sein Opernrepertoire umfasst über 70 Partien, vorwiegend die des deutschen Wagner-Fachs wie „Hans Sachs“, „Veit Pogner“, „Landgraf Hermann“, „Gurnemanz“, „König Heinrich“, „König Marke“, „Fasolt“, „Hunding“ und „Hagen“ oder die des italienischen Fachs, wie „Filippo II.“, „Zaccaria“, „Sparafucile“ und „Banquo“.

Gastspiele führten den Bass an renommierte deutsche und internationale Bühnen mit den großen Rollen seines Fachs u.a. an die Staatsoper Stuttgart, die Oper Köln, die Hamburgische Staatsoper, die Semperoper Dresden, die Vlaamse Opera Antwerpen, die Oper Zürich, das Teatro Real Madrid, an die Wiener Staatsoper, die Wiener Volksoper, das Theater an der Wien, die Nationaloper Tokyo, das Müpa-Festival Budapest und die Bregenzer und Bayreuther Festspiele. In Konzerten gastierte er u.a. im Wiener Musikverein, im Wiener Konzerthaus, in der Berliner Philharmonie, der Barbican Hall in London, sowie in Japan und in den USA.
Albert Pesendorfer ist zudem seit 2015 Professor für Gesang an der Universität der Künste in Berlin.

Am Theater Erfurt gibt er 2024 sein Rollendebüt als „Wotan“ in Das Rheingold.

Stücke

Stücke filtern

Aktuelle Veranstaltungen mit Albert Pesendorfer

05 gp
Oper

Das Rheingold

Details