4. Sinfoniekonzert

4. Sinfoniekonzert

Als Camille Saint-Saëns 1886 jede weitere Aufführung von seinem Meisterwerk Karneval der Tiere verbot, ahnte er bereits das Schicksal, dass ihm drohte: Seine tierischen Karikaturen werden bis heute auf der ganzen Welt gefeiert, doch als Preis dafür stehen seine anderen Werke im Schatten dieses Triumphs und sind auch deshalb vergleichsweise unbekannt. Dabei hat der Pianist Saint-Saëns zahlreiche Orchesterwerke geschaffen, darunter insgesamt fünf farben- und konstrastreiche Klavierkonzerte. Das Zweite – sein heute bekanntestes – schrieb er in gerade einmal siebzehn Tagen, während ihn Anton Rubinstein in Paris besuchte. Jetzt spielt der Kanadier Sheng Cai diese mal gesangliche, mal pfiffige, mal fulminante Musik. Danach dirigiert Myron Michailidis die achte Sinfonie von Antonín Dvořák: Heitere, gelöste Musik, frei von allen Zwängen, dabei immer wieder gewitzt und natürlich. Wie sagte schon Johannes Brahms über seinen tschechischen Kollegen: „Der Kerl hat mehr Ideen als wir alle. Aus seinen Abfällen könnte sich jeder andere die Hauptthemen zusammenklauben.“

Programm

Camille Saint-Saëns: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 22
Antonín Dvořák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88

Termine & Karten

  • 17.12.20 Do
    18:00 Uhr / Großes Haus
  • 17.12.20 Do
    20:30 Uhr / Großes Haus
  • 18.12.20 Fr
    18:00 Uhr / Großes Haus
  • 18.12.20 Fr
    20:30 Uhr / Großes Haus
Alle Termine anzeigen

Besetzung

Klavier

Sheng Cai

Sheng  Cai
Orchester

Philharmonisches Orchester Erfurt

  Philharmonisches Orchester Erfurt
Tastendienst

N.N.

  N.N.

Das könnte Sie auch interessieren

Konzert

5. Sinfoniekonzert

5. Sinfoniekonzert
Konzert

1. Sinfoniekonzert

1. Sinfoniekonzert
Konzert

3. Sinfoniekonzert

3. Sinfoniekonzert
Konzert

6. Sinfoniekonzert

6. Sinfoniekonzert
Konzert

2. Sinfoniekonzert

2. Sinfoniekonzert