3. Sinfoniekonzert

3. Sinfoniekonzert

Als der Dissident Schostakowitsch 1937 seine fünfte Sinfonie komponierte, feierte man diese in Russland als die Rückkehr des verlorenen Sohnes. Später schrieb der Komponist aber über sein vermeintlich heroisches Stück: „Was in der Fünften vorgeht, sollte meiner Meinung nach jedem klar sein. Der Jubel ist unter Drohungen erzwungen. […] Man muss schon ein kompletter Trottel sein, um das nicht zu hören.“ Das furiose Werk schließt mit seinem Farbenreichtum und der großen Spannbreite an Emotionen nahtlos an das vierte Klavierkonzert von Sergej Rachmaninow an. Dieser war zwei Jahrzehnte zuvor während der kommunistischen Revolution in die USA geflohen. Dort entstand das abwechslungsreiche Werk, das der kanadische Pianist Sheng Cai interpretiert. Davor erklingt das melancholische A Shropshire Lad des englischen Spätromantikers George Butterworth.

Programm

Felix Mendelssohn Bartholdy: Konzertouvertüre Die Hebriden op. 26
Camille Saint-Saëns: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 g-Moll op. 22
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 97, Rheinische

Termine & Karten

  • 16.12.21 Do
    20:00 Uhr / Großes Haus
  • 17.12.21 Fr
    20:00 Uhr / Großes Haus

Besetzung

Orchesterverstärkung

TP Gotha-Eisenach

  TP Gotha-Eisenach

Das könnte Sie auch interessieren

Sinfoniekonzert

6. Sinfoniekonzert

6. Sinfoniekonzert
Sinfoniekonzert

9. Sinfoniekonzert

9. Sinfoniekonzert
Sinfoniekonzert

7. Sinfoniekonzert

7. Sinfoniekonzert