3. Sinfoniekonzert

3. Sinfoniekonzert

Karl Amadeus Hartmann erweist sich auch in seinem Violinkonzert als „größter Adagio-Komponist seit Anton Bruckner“. 1939, in den ersten Monaten des 2. Weltkriegs entstand das erschütternde Concerto funebre – ein Zeitdokument nach eigener Aussage: „Diese Zeit deutet den Grundcharakter und Anlass meines Stückes an“. Am Anfang und am Ende verarbeitet Hartmann zwei Choräle, als Zeichen des Trostes und der Hoffnung. Als Anton Bruckner 1896 starb, hinterließ er seine letzte Sinfonie dreisätzig. Nie verstummt ist seitdem die Diskussion, ob das wundervolle Adagio die Neunte ideal beschließt oder ein aus Bruckners Skizzen ergänztes Finale angemessen wäre.

Programm

Karl Amadeus Hartmann: Concerto funebre für Violine und Streichorchester
Anton Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll

Termine & Karten

  • 21.11.19 Do
    20:00 Uhr / Großes Haus
  • 22.11.19 Fr
    20:00 Uhr / Großes Haus

Das könnte Sie auch interessieren

Konzert

8. Sinfoniekonzert

8. Sinfoniekonzert
Konzert

4. Sinfoniekonzert

4. Sinfoniekonzert
Konzert

1. Sinfoniekonzert

1. Sinfoniekonzert
Konzert

9. Sinfoniekonzert

9. Sinfoniekonzert
Konzert

5. Sinfoniekonzert

5. Sinfoniekonzert
Konzert

7. Sinfoniekonzert

7. Sinfoniekonzert
Konzert

2. Sinfoniekonzert

2. Sinfoniekonzert
Konzert

11. Sinfoniekonzert

11. Sinfoniekonzert
Konzert

6. Sinfoniekonzert

6. Sinfoniekonzert
Konzert

10. Sinfoniekonzert

10. Sinfoniekonzert
Konzert

Philharmonisches Kammerkonzert mit Werken von Johanes Brahms

Philharmonisches Kammerkonzert mit Werken von Johanes Brahms
Konzert

Serenata notturna

Serenata notturna
Konzert

Picknickkonzert

Picknickkonzert