Language

Form for quick search
Vorspielerin Violoncello

Boyana Antonova

Geboren in Russe, Bulgarien, erhielt sie bereits mit 5 Jahren ihren ersten Cellounterricht. Nach ihrem Besuch des Musikgymnasiums "Vesselin Stoyanov" in Russe folgte ein Cellostudium an der Musikakademie Sofia bei Prof. Bogomil Karakonov, welches sie mit Auszeichnung abschloß. 2011 absolvierte sie, ebenfalls mit Auszeichnung, ihr Masterstudium an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Ulf Tischbirek. Meisterkurse belegte sie unter anderem bei Xeniya Jankovic, Christoph Richter, Robert Cohen, Ulf Tischbirek, Mihail Homicer, Maria Kliegel, dem Abegg Trio und dem Artemis Quartett. Erste Erfahrungen sammelte sie im NDR Sinfonieorchester in Hamburg; anschließend wurde sie als Solostellvertreterin im Philharmonischen Orchester Lübeck und Philharmonischen Landesorchester Mecklenburg Schwerin engagiert. Seit 2011 ist Boyana Antonova Vorspielerin im Philharmonischen Orchester am Theater Erfurt. Darüber hinaus ist Boyana Antonova in kammermusikalischen Ensembles aktiv. 2006 bis 2010 war sie Mitglied des Allegra Klaviertrios, seit 2011 ist sie Mitglied des Donau Klaviertrios und des Salonorchesters Erfurt. In zahlreichen solistischen Projekten musizierte sie bereits mit der Stadtphilharmonie Russe, dem Staatsorchester der Musikakademie Sofia, Bergischer Symphoniker und Segeberger Sinfonieorchester. Gastspiele führten sie u.a. nach Bulgarien, Rumänien, Großbritannien, Spanien, Ägypten, in die Schweiz, nach Deutschland, Österreich und Schweden. Boyana Antonova ist Preisträgerein mehrerer Wettbewerbe, darunter dem Internationalen Musikwettbewerb "Die Musik und die Erde" (Sofia), "Hopes Talents & Masters" (Bulgarien). Boyana Antonova ist Stipendiatin der Stiftung "Yehudi Menuhin-Live Music now" und des DAAD Bonn.