Yuri  Batukov

Yuri Batukov

Bariton

Der russische Bariton Juri Batukov studierte zunächst Geige, dann Gesang am Tschaikowsky-Konservatorium in Moskau. Sein erstes Engagement in Deutschland trat er am Staatstheater Wiesbaden an. Als freischaffender Sänger führte ihn eine ausgedehnte Gastspieltätigkeit u.a. nach Lissabon, zum Teatro Real in Madrid und zum Lincoln Center Festival in New York („The King“ in Philip Glass‘ The White Raven, Regie: Robert Wilson) sowie nach Avignon (Eugen Onegin). Am Théâtre des Champs Elysées in Paris sang er den „Förster“ in Leoš Janáceks Das Schlaue Füchslein, an der Opéra du Rhin in Straßburg „Mandryka“ (Arabella) und „Franck“ (Die tote Stadt), den letzteren auch am Théâtre du Châtelet in Paris. Als „Mandrika“ war er ferner an der Königlichen Oper in Kopenhagen und an der Oper Graz zu hören. Beim Radio France Festival in Montpellier sang er den „Kardinal“ in Tschaikowskys Die Jungfrau von Orléans. Zu seinen weiteren Engagements zählen „Prometheus“ in Die Vögel (Braunfels) an der Wiener Volksoper, „Alfio“ (Cavalleria rusticana) und „Tonio“ (Pagliacci) mit dem Residenzorchester Den Haag im Concertgebouw in Amsterdam und in Den Haag, sowie „The Emperor“ in der deutschen Erstaufführung von Tan Duns Tea am Staatstheater Oldenburg. 2007/08 war er am Teatro Massimo di Palermo in Schumanns Genoveva sowie am Teatro Comunale di Bologna in Boris Godunov zu erleben und gab sein Debüt an der Wiener Staatsoper mit dem „Tomski“ in Tschaikowskys Pique Dame unter Seiji Ozawa.

Seit 2011 gehört er zum Ensemble des Theaters Erfurt, wo er 2007 im Rahmen der DomStufen-Festspiele als „Alfio“ (Cavalleria rusticana) debütiert hatte. Hier sang er u.a. in Les Contes d’Hoffmann und Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny sowie „Bartolo“ (Il barbiere di Siviglia), „Klingsor“ (Parsifal), „Feri bácsi“ (Die Csárdásfürstin), „Fontan“ (Nana), „Dulcamara“ (L’elisir d’amore), „Fürst Nikita“ (Carodejka), „Alberich“ (Der Ring des Nibelungen – an einem Abend), „Lorenzo de‘ Medici“ (I Medici), „Tewje“ (Anatevka), „Jago“ (Otello), „Leporello“ (Don Giovanni), die Titelpartie in Macbeth und „Capulet“ in Roméo et Juliette. Zuletzt war er u.a. als „Kaiser“ (Im weißen Rössl) und als „Remigio“ in der Uraufführung des Musicals Der Name der Rose bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt 2019 zu erleben.

Aktuelle Veranstaltungen mit Yuri Batukov

Oper

Die Jungfrau von Orleans

Die Jungfrau von Orleans

09.07.2021 - 01.08.2021
DomStufen-Festspiele 2021

Oper

Manon Lescaut

Manon Lescaut

05.06.2021 - 05.12.2021
Premieren 2021/22

Oper

Die Rache der Fledermaus

Die Rache der Fledermaus

12.12.2020 - 08.01.2022
Premieren 2021/22

Oper

Die Hochzeit des Figaro

Die Hochzeit des Figaro

21.03.2020 - 23.01.2022
Premieren 2021/22

Musical

Sweeney Todd

Sweeney Todd

21.11.2020 - 12.03.2022
Premieren 2021/22