Reinhard  Becker

Reinhard Becker

Tenor

Der gebürtige Nordhäuser absolvierte eine Lehre als Zerspanungsfacharbeiter und war zudem Schlagzeuger und Bassist einer Rock-Band. Ab 1975 sang er im Opernchor des Theaters Nordhausen und danach am Theater Plauen. Von 1986 bis 1990 studierte er an der Musikhochschule Felix Mendelssohn Bartholdy Leipzig Gesang. Danach wurde er Mitglied des Opernchors am Theater Erfurt. Hier übernahm er zahlreiche Solorollen, so kreierte er z.B. bei der Eröffnung des neuen Opernhauses in der Uraufführung Luther von Peter Aderhold die Rolle des „Pfarrer Glatz“. Weitere Solorollen waren u.a. „Giuseppe“ (La traviata), „Nathanael“ (Hoffmanns Erzählungen), „Herr Schalbe“ in Martin L. – Das Musical im Rahmen der DomStufen-Festspiele 2008, „Remendado“ (Carmen), „Don Curzio“ (Le nozze di Figaro), „2. Jude“ (Salome), „1. Priester“ (Die Zauberflöte), „Teekanne/Altes Männchen/Laubfrosch“ in Das Kind und die Zauberdinge, „1. Journalist/1. Herr“ (Nana), „Colonel“ (Der leuchtende Fluss, UA), „Dr. Blind“ (Die Fledermaus), „Rabbi“ (Anatevka), „Missail“ (Boris Godunow), „Triquet/ Guillot“ (Eugen Onegin) und zuletzt als „Soldat“ und „General“ in der Uraufführung Das schwarze Blut. Außerdem war er von 2000 bis 2010 Mitglied des Vokalquartetts „Fracksausen“.


Aktuelle Veranstaltungen mit Reinhard Becker

Oper

Die Zauberflöte

Die Zauberflöte

21.08.2017 - 31.03.2018
Premieren 2017/18