Nicola  Hatfield

Nicola Hatfield

Vorspielerin 1. Violine

Nach erstem Geigenunterricht in ihrer Heimatstadt Manchester studierte Nicola Hatfield Violine am Royal Northern College of Music in Manchester und als Stipendiatin des Countess of Munster Musical Trust am Royal College of Music in London, wo sie ihr Konzertexamen "mit Auszeichnung" ablegte. Parallel belegte sie Meisterkurse in England, Deutschland und der Schweiz, z.B. bei Ida Haendel, Emmanuel Hurwitz und Mauricio Fuks. Als Solistin trat sie mit verschiedenen Orchestern auf (Violinkonzerte von Bruch, Mendelssohn, Saint-Saëns, Haydn und Vivaldi). Auf kammermusikalischem Gebiet war sie mehrere Jahre im Hatfield Streichquartett tätig, mit dem sie Konzertreihen und Meisterkurse durchführte.

Seit 2002 ist Nicola Hatfield als Vorspielerin der 1. Violinen des Philharmonischen Orchesters Erfurt engagiert. Hier war sie in den Inszenierungen Orpheus in der Unterwelt und Die Schatzinsel als Solistin auf der Bühne zu erleben. Daneben spielt und spielte sie u.a. im Gustav Mahler Jugendorchester, dem BBC Symphony Orchestra, an der English National Opera, der City of London Sinfonia, dem Royal Scottish National Orchestra und der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken-Kaiserslautern, auch als stellv. Stimmführerin.

Kammermusikalisch und solistisch arbeitet sie regelmäßig u.a. mit ihrem Klaviertrio und der Pianistin Malina Ennenbach. Neben diesen Tätigkeiten unterrichtet sie Violine, und belegt an der Open University in England mit Bachelorabschluß das Fach Chemie.