Mikhail  Agafonov

Mikhail Agafonov

Tenor | Gast

In seiner Heimatstadt Moskau studierte der russische Tenor Gesang und wurde 1993 Ensemblemitglied am Bolschoi Theater. 1996 sang er in Tallin „Rodolfo“ (La Bohème), 1997/98 in Stockholm, Berlin und Wien „Pollione“ (Norma). Er war von 1999 bis 2001 Ensemblemitglied an der Wiener Volksoper, wo er u.a. den „Zarewitsch“, „Nemorino“ (L’Elisir d’amore) und „Rodolfo“ sang. Es folgte von 2002 bis 2015 ein Festengagement am Nationaltheater Mannheim, wo er u. a. als „Ismaele“ (Nabucco), „Radames“ (Aida), „Gustavo“ (Un ballo in maschera), „Manrico“ (Il Trovatore), „Gabriele Adorno“ (Simon Boccanegra), „Radames“(Aida), „Cavaradossi“ (Tosca), „Sänger“ (Der Rosenkavalier), „Grigori/Dimitri“ (Boris Godunow), „Énée“ (Les Troyens) und „Assad“ (Die Königin von Saba) auftrat. Gastengagements führten ihn an die Opernhäuser in Dresden, Stockholm, London, Tel Aviv, Toronto, Tokio, Peking, Buenos Aires, an die Deutschen Oper am Rhein, die Bayerische Staatsoper, die Berliner Staatsoper und zum Edinburgh Festival. Am Theater Erfurt war er bereits 2004 als „Pollione“ in Norma zu erleben.

Aktuelle Veranstaltungen mit Mikhail Agafonov

Oper

Aida

Aida

14.04.2019 - 15.06.2019
Premieren 2018/19