Jean-Loup  Fourure

Jean-Loup Fourure

Der Schauspieler Jean-Loup Fourure ist nicht nur auf, sondern auch hinter der Bühne als Fecht- und Kampfchoreograf tätig. In dieser Tätigkeit arbeitete er u. a. 2011 bei der Inszenierung Lear an der Komischen Oper Berlin, außerdem 2013 bei Der Don Juan der sieben Meere am Stadttheater Bremerhaven und bei Tombstone oder Das Duell am Landestheater Coburg. 2011 war er im Filmpark Babelsberg an der Show Die Drei Musketiere beteiligt. Er ist Mitglied der Akademie der Fechtkunst Deutschlands (ADFD). Jean-Loup Fourure choreografierte bereits mehrfach gemeinsam mit Jochen Schmidtke, z.B. 2012 bei Cyrano de Bergerac am Landestheater Coburg. Als Schauspieler stand Jean-Loup Fourure u.a. in Tartuffe und in verschiedenen Fechtrollen auf der Bühne. Vor der Kamera war er sowohl in diversen Spiel- als auch in Werbefilmen zu sehen. 2010 spielte er beispielsweise in dem Film Anonymous von Roland Emmerich den Fechtmeister „Monsieur Beaulieu“. Der Kurzfilm Der Don Juan der sieben Meere, in dem er die Rolle des „Gaspard de la Nuit“ übernahm, wurde 2014 für das Combatcon Festival in Las Vegas nominiert. Zuvor führte Jean-Loup Fourure auch selbst Regie bei dem Film Saturday Tights Fever.