Ilia  Papandreou

Ilia Papandreou

Sopran | Gast

Die griechische Sopranistin Ilia Papandreou erhielt ihre musikalische Ausbildung in Boston (USA), Frankfurt am Main und Athen, Meisterkurse absolvierte sie u.a. bei Montserrat Caballé. Ein erstes Engagement führte sie an das Theater Erfurt, seit 2015 ist sie freischaffend tätig.

Seit ihrem Debüt als „Marschallin“ (Der Rosenkavalier) und „Leonore“ (Fidelio) war sie bisher in über 40 Premieren mit Hauptrollen zu erleben. Ihr Repertoire reicht von Mozart („Elettra“, „Contessa“, „Vitellia“) über das romantische Fach („Agathe“, „Alice“, „Antonia“, „Rusalka“) und die Tschaikowsky-Protagonistinnen „Agnès Sorelle“ (Jeanne d’Arc), „Tatjana“, „Nastasia“ (Die Zauberin) und „Iolanta“ bis zu den Titelpartien in Gurlitts Nana und Flávio Testis Mariana Pineda (Uraufführung).

Darüber hinaus ist sie eine gesuchte Verdi- und Puccini-Interpretin. So war sie 2013 in der Regie von Stefano Poda als „Elisabetta“ (Don Carlo) und 2014 als „Desdemona“ (Opernwelt-Nominierung als „Sängerin des Jahres“) zu erleben. Im selben Jahr wurde sie außerdem als „Madama Butterfly“ und an der Opéra de Nice als „Liù“ gefeiert. Im französischen Fach gab sie 2015 viel beachtete Debüts als „Marguerite“ (Faust) sowie als „Brunehild“ in Ernest Reyers Sigurd.

Gastengagements führten sie zuletzt an das Theater St. Gallen und als „Eva“ in Wagners Meistersingern an das DNT Weimar; mit dieser Partie sprang sie kurzfristig im Februar 2017 für die Probenphase an der Mailänder Scala ein (Musikalische Leitung: Daniele Gatti). Im Januar 2017 debütierte sie als „Marta“ in Mieczysław Weinbergs Passagierin am MiR Gelsenkirchen sowie als „Iolanta“ an der Prager Nationaloper. An der Seite von Dominique Horwitz war sie Anfang Oktober mit dem WDR Funkhausorchester Köln in der als Auftragswerk des Westdeutschen Rundfunks uraufgeführten Revue Reformhaus Lutter zu erleben. Künftige Engagements werden sie u.a. an das Anhaltische Theater Dessau sowie erneut nach Gelsenkirchen führen.

Mit der Titelpartie aus Cherubinis Medea kehrt sie im November 217 als Gast nach Erfurt zurück.

Aktuelle Veranstaltungen mit Ilia Papandreou

Oper

Orestes

Orestes

20.05.2023 - 11.06.2023
Premieren 2022/23