Eglė  Šidlauskaitė

Eglė Šidlauskaitė

Mezzosopran | Gast

Nach dem Studium an der Litauischen Akademie für Theater und Musik absolvierte die litauische Mezzosopranistin ein Masterstudium am Mailänder Conservatorio di musica Giuseppe Verdi. Sie war an der Litauischen Nationaloper u. a. als „Olga“ (Eugen Onegin) zu erleben sowie in der Titelrolle von Carmen in Klaipeda, als „Dorabella“ (Così fan tutte) beim Verbier Festival und als „Azucena“ (Il trovatore) mit der Compagnia d’Opera Italiana di Milano auf einer Tournee durch Deutschland, Österreich und Frankreich.

In Deutschland gastierte sie u. a. als „Fenena“ (Nabucco) und „Ninetta“ (I vespri siciliani) am Theater Freiburg sowie als „Sonyetka“ (Lady Macbeth von Mzensk), „Dritte Dame“ (Zauberflöte) und „Blumenmädchen“ (Parsifal) am Staatstheater Kassel. Außerdem war sie Ekaterina Gubanovas Cover als „Eboli“ in einer Produktion von Don Carlo beim Maggio Musicale Fiorentino. Mit dieser Rolle trat sie auch an der Litauischen Nationaloper, der Lettischen Nationaloper Riga und an der Estnischen Nationaloper in Tallinn auf. Zu ihren jüngsten Engagements gehören „Romeo“ (I Capuleti ed i Montecchi) und „Mary“ in Raminta Šerkšnytės The Five Miracles of Mary an der Litauischen Nationaloper in Vilnius. Im Konzertrepertoire sang sie u. a. den Solopart in Berlioz‘ La Mort de Cléopâtre und – im Teatro Colón in Bogotá (Kolumbien) – in Edward Elgars The Music Makers. In Vorbereitung ist ihr Debüt als „Octavian“ (Der Rosenkavalier) und als „Mère Marie“ in Dialogues des Carmélites am Teatro Cervantes de Málaga.

Aktuelle Veranstaltungen mit Eglė Šidlauskaitė

Oper

Die Jungfrau von Orleans

Die Jungfrau von Orleans

09.07.2021 - 01.08.2021
DomStufen-Festspiele 2021