Danae  Kontora

Danae Kontora

Sopran | Gast

Die griechische Koloratursopranistin Danae Kontora hat die Partie der „Königin der Nacht“ (Die Zauberflöte) seit ihrem Debüt an der Oper Leipzig nicht nur an der Semper Oper Dresden, der Oper Frankfurt, dem Aalto Musiktheater Essen und der Staatsoper Stuttgart gesungen, sondern diese Rolle auch in Barrie Koskys Kult-Inszenierung an der Komischen Oper Berlin und auf Tournee in Peking, Macao und Taiwan verkörpert.

An der Griechischen Nationaloper war sie als „Frasquita“ (Carmen) und an der Israeli Opera als „Oscar“ (Un ballo in maschera) zu erleben. Außerdem debütierte sie als „Zerbinetta“ (Ariadne auf Naxos) an der Finnish National Opera und als „Frantzi“ in Johannes Maria Stauds Die Weiden an der Wiener Staatsoper. Bei der Münchener Biennale für neues Musiktheater war sie zudem in Claude Viviers Kopernikus zu erleben.

Als Mitglied des Opernstudios der Oper Frankfurt und als Ensemblemitglied der Oper Leipzig erarbeitete sie sich zudem vielseitiges Repertoire aus Partien wie „Blondchen“ (Die Entführung aus dem Serail), „Marion Delorme“ in Gounods Cinq-Mars, „Blumenmädchen I“ (Parsifal), „Waldvogel“ (Siegfried), „Tigrane“ (Radamisto), „Barbarina“ (Le nozze di Figaro) und „Taumännchen“ (Hänsel und Gretel). In der aktuellen Spielzeit wird sie als „Philippe“ in einer Neuproduktion von Pendereckis Die Teufel von Loudun an der Bayerischen Staatsoper debütieren.

Auf der Konzertbühne war sie mit dem Gewandhausorchester unter Andris Nelsons ebenso zu erleben, wie mit dem Münchner Rundfunkorchester unter der Leitung von Mario Venzago, dem Orchester der Oper Frankfurt und Sebastian Weigle und mit den Bamberger Symphonikern unter Juraj Valcuha beim Würzburger Mozartfest. In einer konzertanten Aufführung von Wagners Siegfried (als „Waldvogel“) beim Edinburgh International Festival wurde Danae Kontora eingeladen, auch als „Woglinde“ (Götterdämmerung) mit dem Royal Scottish National Orchestra unter Sir Andrew Davis zu konzertieren. Außerdem trat sie mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter Constantinos Carydis erstmals bei den BBC Proms auf. In Brett Deans And once I played Ophelia debütierte sie zudem mit der Tapiola Sinfonietta beim Espoo Cultural Centre in Finland.

Danae Kontora studierte an der Münchener Hochschule für Musik und Theater und der Bayerischen Theaterakademie August Everding und wurde 2015 mit dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Im selben Jahr wurde sie auch von der Zeitschrift Opernwelt als „Beste Nachwuchssängerin“ nominiert.