Borislav   Rashkov

Borislav Rashkov

Bariton

Der bulgarische Bariton besuchte das Nationale Musikgymnasium in Varna und studierte zunächst Trompete an der Musikhochschule Lübeck. Es folgte 2013–15 ein Gesangsstudium an der Nationalen Musikhochschule P. Vladigerov in Sofia. 2017 besuchte er zudem Meisterkurse an der Boris-Christoff-Akademie in Rom.

Solistisch trat er auf als „Guglielmo“ (Così fan tutte) mit der Philharmonie Vidin, als „Figaro“ (Il barbiere di Siviglia) mit der Philharmonie Schumen, als „Enrico” in Donizettis Il campanello an der Musikhochschule in Sofia und als „Belcore“ (L’elisir d’amore) bei der Summer Opera Tel Aviv.

Als Chorsänger stand er u.a. an der Staatsoper Hannover, der Deutschen Oper Berlin, der Komischen Oper Berlin, der Oper Leipzig und bei den Eutiner Festspielen auf der Bühne.

Seit der Spielzeit 2019/20 gehört er dem Opernchor des Theaters Erfurt an. Solistisch war er als „2. Bürger“ in Paul Dessaus Oper Lanzelot am Deutschen Nationaltheater Weimar in einer Koproduktion mit dem Theater Erfurt zu erleben.