Andrey  Maslakov

Andrey Maslakov

Bass | Gast

Der ukrainische Bariton Andrey Maslakov wurde 1976 in Kiew geboren und studierte zunächst an der Kiewer Universität. 2001 wechselte er an die Hochschule für Musik in Augsburg, wo er 2009 seine Diplomprüfung ablegte.

Seit der Spielzeit 2010/11 ist er Mitglied der Ukrainischen Nationaloper Kiew, wo er im Heldenbaritonfach eingesetzt wird. Dort sang er Partien wie „Amonasro“ (Aida), „Jago“ (Otello), „Alfio“ (Cavalleria rusticana), „Scarpia“ (Tosca), „Dulcamara“ (L’elisir d’amore) und „Uberto“ (La serva padrona). Sein Debüt in der Titelrolle von Wagners Fliegendem Holländer gab er 2013 am Nationaltheater Ljubljana (Slowenien), danach sang er die Partie auch am St. Petersburger Michailovsky-Theater, am Bolschoi Theater Moskau und an der Oper in Havanna (Kuba). Als Konzertsänger trat er u.a. in der Philharmonie Kiew sowie im Leipziger Gewandhaus (Janáčeks Glagolitische Messe) auf. Weitere Engagements führten ihn nach Berlin, Tokyo, Düsseldorf, Eisenach, Dessau, Augsburg, zu den Herbstlichen Musiktagen Bad Urach, den Festspielen Landsberg und den Festspielen auf Schloss Schleißheim.

In Erfurt war er bereits als „Caspar“ (Der Freischütz) und als „Scarpia“ (Tosca) bei den DomStufen-Festspielen zu erleben.