Andreas  Karasiak

Andreas Karasiak

Tenor | Gast

Andreas Karasiak ist international als Konzert- und Opernsänger in Europa, Amerika, Japan und Australien tätig. Als Ensemblemitglied des Nationaltheaters Mannheim sang er die wichtigsten Partien im lyrischen Mozartfach, wie „Tamino“, „Don Ottavio“, „Belmonte“ und „Ferrando“. Er arbeitete u. a. mit Regisseuren wie Katharina Thalbach, George Tabori, Götz Friedrich.
Bei den Salzburger Festspielen debütierte er in der umjubelten Produktion von Il Re Pastore, die danach beim Musikfest in Bremen und beim Beethovenfest in Bonn gezeigt wurde. Einen großen Erfolg feierte er mit dem Liederzyklus Die schöne Müllerin in Tokio. Begeisterte Aufnahme bei Publikum und Presse fand international auch seine Interpretation des Evangelisten in der Matthäus-Passion von Bach.
2011/2012 verkörperte er den „Ulisse“ von Claudio Monteverdi am Theater Münster und 2015 im Kloster Eberbach. 2012 sang er bei den Händelfestspielen Halle den „Oronte“ (Alcina) und 2013/2014 den „Arbace“ (Idomeneo) unter dem Dirigat von Michael Hofstetter. 2015/2016 folgten Three Tales von Steve Reich am Opernhaus Wuppertal. 2016/2017 gestaltete er bei der Uraufführung den „Lawrence Oates“ (South Pole von Miroslav Srnka) am Staatstheater Darmstadt und 2018/19 den „Augustin Moser“ (Die Meistersinger) am Staatstheater Wiesbaden.
Andreas Karasiak sang unter Dirigenten wie Gustav Leonhardt, Frieder Bernius, Bernhard Forck, Silvain Cambreling, Hanns-Martin Schneidt, Heinz Hennig, Thomas Hengelbrock, Marcus Creed, Konrad Junghänel, Helmuth Rilling, Ton Koopman, Philipp Herreweghe, Martin Haselböck, Andreas Spering, Christoph Spering, Michel Corboz, Bruno Weil, David Zinman und Peter Schreier.
Er konzertierte in bedeutenden Konzerthäusern Europas wie dem Concertgebouw Amsterdam, RTVE Madrid, Musikverein Wien, Alte Oper Frankfurt, Philharmonie Berlin, Salle Pleyel Paris, De Singel Antwerpen, Konzerthaus Bruxelles und bei den wichtigsten Festivals wie u. a. Maggio Musicale Florenz, Folles Journées, Klangbogen Wien, Rheingau Musik Festival.
Er ist auf zahlreichen CD- und Rundfunkaufnahmen bei internationalen Labels und Rundfunkstationen zu hören.