Andreas  Bomeier

Andreas Bomeier

Bass

Aus Gernrode stammend war Andreas Bomeier von 1969 bis 1973 Mitglied des Rundfunkjugendchores Wernigerode. Danach studierte er bis 1979 Gesang an der Musikhochschule Franz Liszt in Weimar. Seit 1979 ist er im Opernchor am Theater Erfurt engagiert. Als Solist trat er in Oper, Musical und Konzert auf, u.a. als „Krupke“ (West Side Story), „Obsthändler“ (My Fair Lady), „Ein Lerchenau’scher“ (Der Rosenkavalier), „2. Soldat“ (Salome) sowie als „Herr Schalbe“ (UA Martin L. bei den DomStufen-Festspielen). Außerdem war er Solist in Kirchenkonzerten u.a. bei den Thüringer Bachtagen sowie in Passions- und Adventsmusiken in der Erfurter Reglerkirche. Gastengagements führten ihn an Theater u.a. in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Weimar und Gera. In seiner Freizeit betätigt er sich als Chorleiter.