Andreas  Beinhauer

Andreas Beinhauer

Bariton | Gast

Der Bariton Andreas Beinhauer studierte bei Mitsuko Shirai und Hartmut Höll in Karlsruhe Lied- und Operngesang und erhielt maßgebliche künstlerische Impulse unter anderem von Thomas Hampson, Brigitte Fassbaender, Christa Ludwig, Julia Varady und Udo Reinemann. Er ist seit 2015 Ensemblemitglied am Theater Chemnitz, wo er regelmäßig in großen Baritonrollen auf der Bühne steht, wie „Wolfram“ in Tannhäuser (Wagner), „Renato“ in Un ballo in maschera (Verdi) oder „Conte“ in Le nozze di Figaro (Mozart). Er gastierte am Nationaltheater Mannheim, dem Badischen Staatstheater Karlsruhe und den städtischen Theatern in Wuppertal und Halle. In Konzert und Oper arbeitete er mit Dirigenten wie Michael Güttler, Ekkehard Klemm und Ariane Matiakh und steht regelmäßig auf dem Konzertpodium in ganz Europa, Ägypten (Cairo National Opera) und Südafrika sowie auf Bühnen wie Philharmonie und Konzerthaus Berlin.

Andreas Beinhauer gewann Preise beim internationalen Hugo-Wolf-Wettbewerb Stuttgart 2012 (Liedduo mit Melania Kluge), “Franz Schubert und die Musik der Moderne” Graz 2015 und dem Wettbewerb für das Lied des 20. und 21. Jahrhunderts in Karlsruhe 2015 (Liedduo mit Anna Beinhauer).

Foto: Florian Wetzel