Alejandro  Coello Calvo

Alejandro Coello Calvo

Schlagwerk | Gast

Alejandro Coello Calvo, geboren 1989 in Spanien, ist Schlagzeuger und Komponist. Er wirkte auf Einladung renommierter Institutionen in Asien, Amerika und Europa als Musikdarsteller, Dozent und Vortragender sowie als Jurymitglied bei Wettbewerben. Diese vielfältigen Tätigkeiten und die dabei gewonnenen Erfahrungen beeinflussten nachhaltig seinen musikalischen Stil. Seine Werke wurden in wichtigen Konzertsälen, wie der Carnegie Hall in New York oder in der Berliner Philharmonie uraufgeführt. Sein erstes Projekt in der “New York Scene” war das Album „One minute later“ von Diego Barber in Zusammenarbeit mit den Jazzmusikern Eric Harland und Ben Williams. Am 5. April 2019 brachte er unter dem Titel „Percussion Theory” sein erstes Album mit eigenen Werken und unter Beteiligung von Simon Phillips, Diego Barber, Xabier Casal und der Musikgruppe Art Government Percussions mit dem Label Sunnyside Records heraus. Seine letzte Zusammenarbeit mit Ricardo Gallén und dem Ensemble Iberoamericano, die CD „Estampas Latinas” ist derzeit für die Latin Grammys 2019 nominiert. Alejandro Coello Calvo ist außerdem Künstlerischer Mitarbeiter an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar und leitet als Mitbegründer die Musik- und Filmproduktionsfirma „Art Government“.