Werke & Delikatessen

Werke & Delikatessen

WERKE & DELIKATESSEN

Musikalisch möblierte Installation mit Musik von Erik Satie und Charles Ives

Im Rahmen der neuen Veranstaltungsreihe "Eine Stunde Neuland" entwickelt das STUDIO.BOX-Team mit Werke & Delikatessen einen Abend voller musikalischer, visueller und sprachlicher Wechselwirkungen, der die Grenzen zwischen Konzertperformance, Videoinstallation und Inszenierung verwischt. Kann eine Komposition eine „klingende Landschaftsmalerei“ sein? Kann man mit Musik einen Raum möblieren und kann sie die Form einer Zeichnung nachbilden? Ausgehend von den außergewöhnlichen Kompositions-Idealen des amerikanischen Komponisten Charles Ives und seines eigenwilligen französischen Kollegen Erik Satie geht das STUDIO.BOX-Team in Werke & Delikatessen diesen und anderen Fragen nach. Zwischen Experimenten mit tönenden Bildern und raumakustischen Effekten sowie mit Kompositionen, die visuelle Eindrücke nachempfinden oder gegenständliche Formen annehmen, beschäftigten sich beide Komponisten intensiv mit Sport und anderem Zeitvertreib und gelten als Wegbereiter der musikalischen Avantgarde. Der Baseball-Fan Charles Ives war inspiriert von den Landschaften des Adirondack-Naturreservats und strebte kompositorisch die Verwirklichung einer Art Landschaftsgemälde in Tönen an, das man so hören können sollte, wie man eine Aussicht betrachtete. Erik Satie, ein äußerst eigenwilliger Künstler, entwickelte das Konzept der „musique d’ameublement“, einer Art Hintergrundmusik, mit der man sich wie mit Mobiliar umgeben sollte. Einige seiner Werke gelten als Vorläufer der später entstandenen Minimal Music, andere dagegen sind crossmediale Gesamtkunstwerke, die eine völlig neue Art des Musizierens erforderten und darüber hinaus die Rolle des Zuhörers von Grund auf auch als Betrachter neu definierte. Aus Texten, Musik und Ideen dieser beiden Ausnahmekünstler – ergänzt um eine Komposition von Karlheinz Stockhausen – entsteht so inmitten einer Raum- und Videoinstallation "Eine Stunde Neuland" voller Kunstwerke, die alle Sinne gleichzeitig ansprechen, und raumakustisch-visuell-musikalischer Wechselwirkungen.

Künstlergespräch im Anschluss an die Vorstellung
Bei einem Getränk kannst du mit den beteiligten Künstlern ins Gespräch kommen und den Abend gemütlich ausklingen lassen!

Flatrate #2_raumzeit

Termine & Karten

  • 05.12.19 Do
    20:30 Uhr / STUDIO.BOX
    Premiere
  • 13.12.19 Fr
    20:30 Uhr / STUDIO.BOX
  • 22.12.19 So
    20:30 Uhr / STUDIO.BOX

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Stunde Neuland

13x13

13x13
Eine Stunde Neuland

Kafka-Fragmente

Kafka-Fragmente