Symposion

Symposion "Gaspare Spontini und die Oper in Berlin"

Symposion anlässlich der Premiere "Agnes von Hohenstaufen"

Im Rahmen der Premiere der Opernausgrabung Agnes von Hohenstaufen findet im Theater Erfurt auch ein wissenschaftliches Symposion mit dem Thema „Gaspare Spontini und die Oper in Berlin – zwischen Integration und Isolation“ statt. Prominente Opernforscher wie Anno Mungen (Bayreuth), Klaus Pietschmann (Mainz), Matthias Brzoska (Essen) und Arnold Jacobshagen (Köln) sind eingeladen, um über das Werk Spontinis zu sprechen.

Alle Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei (außer Premiere)!

Programm

Freitag, 01.06.2018
14.00 - 14.15 Begrüßung
14.15 - 15.00 Jasmin Seib: Betrachtung des Berliner Opernlebens auf der Bühne und im Konzert (1810–1830)
15.00 - 15.45 Till Gerrit Waidelich: Zu den Berliner Opern vor der Agnes von Hohenstaufen
Kaffeepause
16.15 - 17.00 Fabian Kolb: Wahrnehmungsperspektiven der Oper im Berlin der 1820er und 1830er-Jahre: das Beispiel der Agnes von Hohenstaufen
17.00 - 17.45 Arne Langer: Zur Aufführungsgeschichte der Agnes von Hohenstaufen
Abendessen
19.30 Uhr Premiere Agnes von Hohenstaufen
Samstag, 02.06.2018
09.30 - 10.15 Matthias Brzoska: Zwischen "Vérité" und "Bienséance": Spontinis französische Opern und die Gattungskonvention der Tragédie lyrique
10.15 - 11.00 Klaus Pietschmann: Zu den Berliner Fassungen des Fernand Cortez
Kaffeepause
11.30 - 12.15 Anno Mungen: Spontini als Dirigent
12.15 - 13.00 Arnold Jacobshagen: Nach Berlin. Der späte Spontini
13.00 - 13.30 Schlussdiskussion

Termine & Karten

  • 01.06.18 Fr
    14:00 Uhr / Chorsaal
  • 02.06.18 Sa
    09:30 Uhr / Chorsaal

Weitere Informationen zum Stück:

Aktuelles

Matinee für "Agnes von Hohenstaufen"

Matinee für
Aktuelles

Agnes von Hohenstaufen – Rarität auf der Bühne und im Radio

Agnes von Hohenstaufen – Rarität auf der Bühne und im Radio
Oper

Agnes von Hohenstaufen

Agnes von Hohenstaufen