Lanzelot
Lanzelot
Lanzelot

Lanzelot

Mit der Neuinszenierung der seit 1972 nicht mehr gespielten Oper Lanzelot wagen wir eine der deutschlandweit bedeutendsten Wiederentdeckungen dieser Spielzeit. Ritter Lanzelot will Elsa heiraten, die dem Drachen zum Verzehr bestimmt ist, und fordert die Bestie zum Kampf heraus. Das Volk wünscht den Kampf nicht, da es in einem einträglichen Arrangement mit dem Drachen und dessen totalitären Herrschaftsmethoden lebt. Lanzelot gewinnt den Kampf. Während er, obwohl nur verwundet, für tot erklärt wird, schwingt sich die zweite Riege der Herrschenden zum Nachfolger des Drachens auf. Als Lanzelot schließlich zurückkehrt, öffnet er die Gefängnisse und führt den Umsturz des Regimes herbei. Wird die befreite Gesellschaft in der Lage sein, ohne Totalitarismen zu leben?

Paul Dessau zählt mit seiner zitatreichen, humorvollen und vor allem äußerst theatermächtigen Musik zu den bedeutenden Komponisten des vergangenen Jahrhunderts. Heiner Müller, heute ein Klassiker, schrieb ein großartiges Libretto, das der Bezeichnung „Märchenkomödie“ voll gerecht wird. Regie führt einer der wichtigsten Musiktheaterregisseure der letzten Jahre, Peter Konwitschny, der mit seinen Interpretationen immer wieder neue Maßstäbe gesetzt hat. Dafür wurde er 2018 zum sechsten Mal zum „Regisseur des Jahres“ gekürt. Eine Produktion, die Sie nicht verpassen sollten!



Syposium am 16. und 17. Mai 2020

Lanzelot Symposium 1Lanzelot Symposium 2
Am Wochenende der Erfurter Premiere findet im Theater Erfurt eine wissenschaftliche Konferenz zur Oper Lanzelot von Paul Dessau und Heiner Müller statt. In Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth und der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar konnten namhafte Experten gewonnen werden, die sich am 16. Mai in Fachvorträgen und Diskussionen mit dem Werk befassen werden. Am Tag nach der Premiere, Sonntag, 17. Mai, ist dann eine Gesprächsrunde mit dem Regieteam vorgesehen. Diese Veranstaltungen sind öffentlich, der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Mit freundlicher Unterstützung der
Sparkassenstiftung Erfurt

Termine & Karten

  • 16.05.20 Sa
    19:30 Uhr / Großes Haus
    Premiere
  • 22.05.20 Fr
    19:30 Uhr / Großes Haus
  • 03.06.20 Mi
    19:30 Uhr / Großes Haus
Alle Termine anzeigen

Besetzung

Elsa

Emily Hindrichs

Emily  Hindrichs
Gast
Drache

Oleksandr Pushniak

Oleksandr  Pushniak
Gast
Bürgermeister

Wolfgang Schwaninger

Wolfgang  Schwaninger
Kind

Kilian Bauer

Kilian  Bauer
Kind

Jasper Jakob Schönig

Jasper Jakob  Schönig
Gast
Interpret/Sekretär/Lakai

Andreas Karasiak

Andreas  Karasiak
Berater 1

Klaus Wegener

Klaus  Wegener
Gast
Berater 3

Oliver Luhn

Oliver  Luhn
Militärexperte

Henry Helmli

Henry  Helmli
Gast
1. Freundin

Ylva Stenberg

Ylva  Stenberg
Gast
2. Freundin

Heike Porstein

Heike  Porstein
Gast
Kunsthändler

Jens Schmiedeke

Jens  Schmiedeke
Bürgerin

Susann Günther

Susann  Günther
Gast
1. Bürger

Walter F. Hart

Walter F.  Hart
2. Bürger

Borislav Rashkov

Borislav   Rashkov
Gast
Wagner-Siegfried

Jong-Kwueol Lee

Jong-Kwueol  Lee

Besetzung

Gast
Regie

Peter Konwitschny

Peter  Konwitschny
Gast
Ausstattung

Helmut Brade

Helmut  Brade
Video

Igor Fürnberg

Igor  Fürnberg
Dramaturgie

Bettina Bartz

Bettina  Bartz
Dramaturgie

Hans-Georg Wegner

Hans-Georg  Wegner
Choreinstudierung

Jens Petereit

Jens  Petereit

Das könnte Sie auch interessieren

Sonderveranstaltung

Immer wieder sonntags: Lanzelot

Immer wieder sonntags: Lanzelot