Konstantin Wecker im Gespräch

Konstantin Wecker im Gespräch

Voller Sehnsüchte und Träume

Ein Leben ohne Bühne? Für Konstantin Wecker ist das fast unmöglich. Doch die Corona-Krise zwang auch den Liedermacher zu einer ungewollten Pause. In seinem aktuellen Buch Poesie und Widerstand in stürmischen Zeiten berichtet der Münchner Poet über seine persönlichen Erfahrungen in der Covid-19-Pandemie. Weshalb galten Kunst- und Kulturschaffende plötzlich als nicht systemrelevant?

Auch in seinem neuen Plädoyer für Kunst und Kultur stellt sich Konstantin Wecker auf die Seite der Ärmsten und der Ausgeschlossenen und entwarf seine Utopie für eine gerechte Gesellschaft, in der Solidarität und Menschlichkeit endlich die Bedeutung bekommen, die allen Menschen ein gutes Leben möglich macht.

In der neuen Gesprächsreihe Poesie & Politik als Kooperation von Theater Erfurt, Erfurter Herbstlese und Thüringer Schriftstellerverband.

Besetzung

Moderation

Frank Quilitzsch

Frank  Quilitzsch

Besetzung