Hoffmanns Erzählungen

Hoffmanns Erzählungen

E. T. A. Hoffmann war nicht nur Beamter und Jurist, sondern vor allem eine schillernde Künstlerpersönlichkeit, die mit ihren starken Überzeugungen regelmäßig aneckte und sich immer wieder gegen die Politik zur Wehr setzen musste, die seinem künstlerischen Schaffen Schranken setzte.

In Offenbachs Oper avanciert der Schriftsteller, Musiker und Zeichner zum Anti-Helden seiner eigenen Erzählungen: In Les Contes d'Hoffmann wird der Titelheld manipuliert, werden ihm kunstvolle Illusionen unter dem Namen Olympia vorgeführt und zerstört. Sängerinnen, darunter Hoffmanns Geliebte Antonia, müssen sterben, wenn sie ihrer Kunst nachgehen. Und schließlich gerät der Dichter in Gefilde, in denen Menschen sich und ihre Ideale verkaufen – er verliert seine Fähigkeit zur Selbstreflektion.

Jacques Offenbachs Opéra fantastique ist die letzte und die einzige ernste Oper des "Erfinders" der französischen Operette. Kaleidoskopartig verwebt er darin Gesellschaftskritik, französisches Sentiment, deutsche Romantik, parodistischen Witz und musikalische Finesse zu Erzählungen über das Künstlerdasein: Sie thematisieren die Abgründe, Zweifel, großen Einfälle und Krisen eines Bohémiens, der um Existenzberechtigung, künstlerische Freiheit, Einfluss, Anerkennung und Liebe kämpfen muss.

Termine & Karten

  • 29.01.22 Sa
    19:00 Uhr / Großes Haus
    Premiere
  • 05.02.22 Sa
    19:00 Uhr / Großes Haus
  • 11.02.22 Fr
    19:30 Uhr / Großes Haus
  • 27.02.22 So
    15:00 Uhr / Großes Haus
  • 27.03.22 So
    15:00 Uhr / Großes Haus
Alle Termine anzeigen

Das könnte Sie auch interessieren

Oper

Pettersson und Findus und der Hahn im Korb

Pettersson und Findus und der Hahn im Korb
Oper

Zweimal Moskau - Odessa und zurück

Zweimal Moskau - Odessa und zurück
Oper

Manon Lescaut

Manon Lescaut
la