Hör.Box

Hör.Box

HÖR.BOX

Die HÖR.BOX präsentiert diverse Arbeiten aus dem Experimentellen Radio und ihre Macher:innen in all ihrer Vielfalt: von Hörspiel und Feature über immersive Klanginstallationen, Performances und Life-Sendeformate.

HÖR.BOX ist eine Kooperation zwischen STUDIO.BOX und dem Experimentellen Radio an der Bauhaus-Universität Weimar.

Hinweis Der Eintritt ist frei. Am Tag der Veranstaltung werden 45 Zählkarten ausgegeben.

16. Dezember 2021 | HÖR.BOX 1 | DIE PFORTE IST EINE INSEL (IM VORBEIZIEHENDEN STROM DER LEUTE)

Hörspiel von Mara May // Komposition: Tommy Neuwirth // Produktion: Bauhaus-Universität Weimar 2021 // Ursendung DLF Kultur, 2022

Liveticker Bundesliga, fernsehen unterm Tisch, abends Käsesalamibrot. Das passiert hinter der Glasscheibe, wenn gerade niemand da ist. Vor der Scheibe passiert etwas anderes. Fünfundsiebzig Mal Guten Morgen, vierundfünfzig Mal Guten Abend und immer wieder Tür öffnen. Schlüssel vergeben, den Lieferwagen begrüßen. Zigarettenpause. Im Hörspiel sucht die Autorin Pförtner:innen und Concierges auf.

27. Januar 2022 | HÖR.BOX 2 | DIE SCHNEEKÖNIGIN // Johann Mittmann

Hörstück von Johann Mittmann // Nach dem Märchen von H.C.Andersen und einer Tanzperformance von systemrhizoma // Produktion: Bauhaus-Universität Weimar 2021 // Ursendung DLF Kultur, 2022

Du betrittst einen kleinen Souvenirladen. Dein Blick bleibt fasziniert an den Schneekugeln hängen. Du schüttelst die Kugel neben deinem rechten Ohr, dann schaust du hinein: Der Blick in die Schneekugel verwandelt sich in ein Hörereignis. In diesem tauchen Szenen aus dem Märchen „Die Schneekönigin“ von Hans Christian Andersen und der Tanzperformance „Die Schneekönigin*“ von systemrhizoma wie auch biografische und theoretische Reflexionen über Identität auf. Mit dynamischen Bewegungen und rauschenden Klängen lädt das Hörstück dazu ein, sich queeren Lebensrealitäten fantasievoll zuzuwenden. Welche Einschlüsse und Ausschlüsse werden erfahrbar? Mit welchen Figuren wird sich identifiziert? Welche Geschichten beeinflussen sich gegenseitig?

24. März 2022 | HÖR.BOX 3 | GESCHWISTER // Jūratė Braginaitė, Tania Palamkote

Hörstück von Jūratė Braginaitė // Produktion: Bauhaus-Universität Weimar 2019
Hörstück von Tania Palamkote // Produktion: Bauhaus-Universität Weimar 2019

Zwei Schwestern und zwei Brüder: In „Liebe Bundesbrüder das ist meine Schwester“ von Tania Palamkote macht sich die Autorin auf die Suche nach Antworten über ihren Bruder, der einer Studentenverbindungen beigetreten ist. In „Bruder“ begegnet die Autorin Jūratė Braginaitė ihrem Bruder im Gefängnis und in der Entzugsklinik. Zwei Hörstücke, die uns etwas über die Verbindung von Geschwistern erzählen, und darüber wie sehr sie unser Leben prägen.

19. Mai 2022 | HÖR.BOX 4 | REALITY CHECK

Hörstücke von Josephine Pascale Rudolph & Linda Jiayun Gao-Lenders, Dean Ruddock & Cäcilie Willkommen, Radu Paul Simon Reinhardt, Wanda Dubrau & Nicolas Gerling & Tina Muffler & Simon Zelle // Produktion: Bauhaus-Universität Weimar 2019

Wie verändert Klang einen Text? *romantische Musik* Und klingt der Text schon selbst? Tttt tttkssssst. Gezeigt werden vier Kurzhörstücke, von denen jeweils zwei die gleiche Textgrundlage haben – aber ganz unterschiedlich klingen. Ein Hörabend über das zärtliche, komplizierte und abwechslungsreiche Verhältnis zwischen Text und Klang.

Termine & Karten

  • 16.12.21 Do
    20:00 Uhr / STUDIO.BOX
  • 27.01.22 Do
    20:00 Uhr / STUDIO.BOX
  • 24.03.22 Do
    20:00 Uhr / STUDIO.BOX
  • 19.05.22 Do
    20:00 Uhr / STUDIO.BOX
Alle Termine anzeigen

Besetzung

Gast
AutorIn

Jurate Braginaité

Jurate  Braginaité
Gast
Sound

Johann Mittmann

Johann  Mittmann

Besetzung

Das könnte Sie auch interessieren

Eine Stunde Neuland

Kafka Workout

Kafka Workout
Eine Stunde Neuland

Lorem Ipsum

Lorem Ipsum
Eine Stunde Neuland

Liebster Vater! (non fiction)

Liebster Vater! (non fiction)