Goldrausch

Goldrausch

Goldrausch

Alaska im Jahre 1898 – aus aller Welt kommen Glücksritter und Abenteurer, um das Gold zu bergen, das am Yukonfluss schlummert. So auch der kleine Vagabund Charlie, der so gar nicht ins Bild passt. Doch was nützt die schönste Goldader, wenn man erstens vergessen hat, wo sie war und zweitens kein Essen mehr vorhanden ist. Zum Glück endet dieser Film auf allen Ebenen erfolgreich. Zudem enthält er zwei der bekanntesten Slapstick-Szenen: den Brötchentanz und den genussvollen Verzehr eines alten weichgekochten Schuhs.

GOLDRAUSCH ist der erste Chaplin-Film, den der Regisseur selbst nachträglich mit einer Tonspur versah. 1942 komponierte Chaplin die Musik, die die Szenen der Slapstick-Komödie wunderbar kommentiert. Dabei wühlt er in dramatischen Tiefen, lebt tänzerische Heiterkeit oder romantische Ausschweifungen aus und zitiert Wagner, Rimski-Korsakow und Tschaikowsky sowie populäre Lieder wie „For He’s A Jolly Good Fellow“.

In den Filmkonzerten spielt das Philharmonische Orchester Erfurt unter der Leitung von Christoph Escher.

Termine
1. Filmkonzert
Fr, 01.03.2019 | 19.30 Uhr
Goldrausch / The Gold Rush (USA 1925, Regie: Chaplin)
2. Filmkonzert
Sa, 13.04.2019 | 20.00 Uhr
Goldrausch / The Gold Rush (USA 1925, Regie: Chaplin)

Termine & Karten

  • 01.03.19 Fr
    19:30 Uhr / Großes Haus
  • 13.04.19 Sa
    20:00 Uhr / Großes Haus

Besetzung

Musikalische Leitung

Christof Escher

Christof  Escher

Das könnte Sie auch interessieren

Konzert

Jugendkonzert

Jugendkonzert
Konzert

Klarinettenfrühling

Klarinettenfrühling
Konzert

Canzona vs. Skyfall

Canzona vs. Skyfall