Unsere DomStufen-Festspiele 2020

Unsere DomStufen-Festspiele 2020

18.03.2020

Auch wenn unser Spielbetrieb vorerst eingestellt bleibt, blicken wir optimistisch in Richtung unserer diesjährigen DomStufen-Festspiele mit Nabucco und Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer! Zwar musste unsere für Montag geplante Pressekonferenz zu den Festspielen abgesagt werden, Generalintendant Guy Montavon stellte sich nach Aussendung unserer Medieninformation dennoch den Fragen interessierter Journalisten, die unser Gesprächsangebot per Telefon dankend annahmen. Montavon und der für Bühne und Kostüme verantwortliche Peter Sykora sind bereits seit Monaten mit der Planung für die Neuinszenierung von Verdis Nabucco beschäftigt. Für den Generalintendanten unseres Hauses und künstlerischen Leiter der Festspiele ist es bereits die 7. Arbeit für die Domstufen, Sykora wurde das 3. Mal für das Open-Air-Spektakel engagiert. Gegenüber den Journalisten kündigte Montavon eine symbolträchtige Inszenierung an, um dem biblischen Stoff der Oper gerecht zu werden. Hoffen wir also, dass der zum Werk gehörende berühmte Gefangenenchor mit dem Lied "Va, pensiero, sull'ali dorate...“ auch tatsächlich ab dem 10. Juli auf den Stufen vor dem Mariendom und der St. Severikirche erklingt! Im kommenden Jahr steht Peter Tschaikowskys Die Jungfrau von Orleans auf dem Festspielprogramm, für die jungen Zuschauer zeigen wir dann noch einmal die Kinderoper Pettersson und Findus und der Hahn im Korb.

Weitere Information gibt es auch in der aktuellen Ausgabe des Theater-Magazins PROspekt.

Süddeutsche Zeitung | 16. März 2020 | 16:50 Uhr

DomStufen-Festspiele 2020

Oper

Nabucco

Nabucco