Theater bis 31. März geschlossen

Theater bis 31. März geschlossen

18.01.2021

Unser Theater bleibt wie alle anderen Thüringer Theater weiter für Publikumsverkehr geschlossen und wird es bis zum 31. März 2021 keine Vorstellungen und Konzerte geben. Auf das Datum hatten sich am vergangenen Freitag Intendanten und kommunale Träger mit Kulturminister Benjamin Hoff in einer Videokonferenz verständigt.

Die im Zusammengang mit der Pandemie in unserem Haus seit Monaten angepassten Betriebsabläufe zur Kontaktbeschränkung und -vermeidung werden aus diesem Grund selbstverständlich aufrechterhalten und nach Lage in Absprache mit den Abteilungen weiter optimiert.

„Ich bin sehr stolz auf meine Mitarbeiter, die sich strikt an die internen Hygieneregeln halten. Da wir für unsere Produktionen immer einen gewissen Vorlauf benötigen, finden im Haus Proben statt und wird auch in den Werkstätten gearbeitet. Diese Prozesse sind natürlich stark minimiert. Sie müssen aber stattfinden um für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes gut vorbereitet zu sein“, so Generalintendant Guy Montavon.

Aktuell entstehen in den Theaterwerkstätten Bühnenbilder und Kostüme für Die göttliche Komödie und Der goldene Brunnen. Beide Produktionen sollen im Frühjahr gezeigt werden. Zudem laufen die Vorbereitungen für die diesjährigen DomStufen-Festspiele, deren Premiere am 9. Juli 2021 geplant ist. Das Theater Erfurt zeigt in diesem Jahr die Oper Die Jungfrau von Orleans von Peter Tschaikowsky. Dank des Open-Air-Charakters geht Generalintendant Guy Montavon aktuell davon aus, dass die Festspiele im Sommer auch in größerem Rahmen, möglich sein können.

Erworbene Tickets für abgesagte Veranstaltungen, die im unserem Theater Erfurt bzw. über 'theater-erfurt.de' erworben wurden, können bis spätestens fünf Werktage nach dem jeweiligen Veranstaltungstermin über den Besucherservice des Theaters Erfurt rückabgewickelt werden (0361 - 22 33 155). Weitere Informationen und das Formular für die Kartenrückgabe finden sie unter KARTENRÜCKGABE.