STUDIO.BOX startet in die Spielzeit

STUDIO.BOX startet in die Spielzeit

16.09.2021

Am Eröffnungswochenende der STUDIO.BOX dreht sich alles um Migration: Frei wovon, frei wozu? heißt die neue Reihe von Barbara Kenneweg und Carsten Rose, in der wir Autor:innen kennenlernen, die „Migrationshintergrund“ haben. Aber was heißt das eigentlich? Und was kann Literatur? Den Anfang macht am 2. Okober Marina Frenk, die in Moldawien geboren wurde und als Kind mit ihren Eltern nach Deutschland kam. Kenneweg&Rose versprechen, dass wir die Autorin und ihr Buch (ewig her und gar nicht wahr), aber auch Aktionen, Gedanken und Träume kennenlernen werden. Garantiert kein Gespräch auf drei Sesseln mit Tischchen und Mineralwasser.

Am Tag der deutschen Einheit dann zeigt die STUDIO.BOX die Premiere von Kunst der Flucht. Der Regisseur und Autor Pedro Kadivar hat mit einer Gruppe queerer Geflüchteter am Berliner Gorki Theater dieses Stück über Ankommen in Europa entwickelt: über eine Minderheit unter den Geflüchteten, über das Wahrnehmen von Europa aus der Ferne und aus zunehmender Nähe und über Migration als Lebensdynamik. Das WARM-UP dazu findet am Samstag, 25.9. um 20 Uhr in der STUDIO.BOX, in Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen statt: Pedro Kadivar liest aus seinem Buch Das kleine Buch der Migrationen und kommt mit Anna Allstädt (Klanggerüst e.V. Erfurt) ins Gespräch. Der Eintritt ist frei.

Frei wovon, frei wozu?

Literatur in Bewegung von und mit Barbara Kenneweg und Carsten Rose und Gästen:

Termine
Sa, 2.10. | 20 Uhr mit Marina Frenk
So, 17.10. | 15 Uhr mit Ivana Sajko
Sa, 20.11. | 20 Uhr mit Lena Gorelik
Sa, 27.11. | 20 Uhr mit Nava Ebrahimi

Eine Veranstaltungsreihe von SUDIO.BOX Theater Erfurt und Radio F.R.E.I., gefördert im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e.V.



Kunst der Flucht

Ein queeres Theaterprojekt von Pedro Kadivar

Konzept, Text und Regie: Pedro Kadivar
Video, Licht, Tondesign: Oscar Löser, Clemens Kowalski
Mit Rojana Azizi, Nazafarin Kazemi, Erfan Khoshrouzi, David Soltani, Shahram Yazdani
Mit den Stimmen von Mareike Beykirch, Ruth Reinecke, Mehmet Ylmaz (Maxim Gorki Theater, Berlin), Sigrid Brinkmann, Pedro Kadivar

Termine & Karten

WARM-UP Soirée zur Werkeinführung mit Pedro Kadivar und Anna Allstädt
Sa, 25.9. | 20 Uhr |
In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung, Thüringen