Probenbeginn für Mozart-Oper

Probenbeginn für Mozart-Oper

04.02.2020

Le Nozze di Figaro – Probenbeginn für Mozart-Oper

Eine der wohl wunderbarsten Opern des Repertoires steht in Kürze wieder auf dem Spielplan unseres Hauses: Le nozze di Figaro (Figaros Hochzeit). Das Genie Mozarts bringt die Eloquenz seines Librettisten da Ponte zum Strahlen, nachdem dieser das umstrittene Werk Beaumarchais von aller Kontroverse befreit und sich voll auf die menschliche Komponente konzentriert hat. Mozart zeigt in Le nozze di Figaro, dass die Liebe oft die tiefsten Wunden schlägt – und dass Hoffnung auf Heilung nur für denjenigen besteht, der sich dem Anderen in seiner ganzen Verletzlichkeit auszuliefern bereit ist. 2009 zuletzt im Großen Haus inszeniert, kommt das Werk nun erneut auf diese Bühne. Regisseurin Martina Veh hat sich dafür Momme Hinrichs (Kostüme/Bühnenbild) und Torge Møller (Video) von fettFilm an ihre Seite geholt. Das Trio sorgte bereits 2016 mit der Uraufführung der Oper Gutenberg von Volker David Kirchner für viel positives und überregionales Echo. Die Proben haben gerade begonnen, den Figaro singt und spielt Ks. Máté Sólyom-Nagy.

Figaro Konzeption 02
Ks. Máté Sólyom-Nagy vor dem Kostümentwurf seiner Rolle| Foto: Hanna Lohr

Termine & Karten

Oper

Le nozze di Figaro

Le nozze di Figaro