Probenbeginn für

Probenbeginn für "Die Göttliche Komödie"

09.03.2021

Wir legen wieder los! Langsam und natürlich unter strengster Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln. Seit gestern proben wir für Die Göttliche Komödie – frei nach Dante Alighieris La (divina) commedia. Für diese Produktion arbeiten wir mit demTanztheater Erfurt e.V. und dem Deutschen Nationaltheater Weimar zusammen im Rahmen des Projektes TanzWert. Ein Vorhaben, das gefördert wird vom Tanzpakt Stadt-Bund-Land. Die Inszenierung von Ester Ambrosino soll – so es die weitere Entwicklung zulässt – im Mai dieses Jahres ihre Premiere erleben. Den genauen Termin der Uraufführung geben wir noch bekannt. Erst dann wird es auch möglich sein, Karten zu kaufen.

Dante Alighieris Göttliche Komödie zählt zu den bedeutendsten Werken der Weltliteratur. Sie laviert zwischen Profanem und Heiligem, zwischen persönlichem Empfinden, Bildern aus der antiken Mythologie, christlichen Glaubensinhalten und Moralphilosophie. Mit deutlichen Bezügen zur heutigen Welt verbindet Ester Ambrosino in ihrer Inszenierung Tanz, Schauspiel und Videokunst. Auf der Bühne zu erleben sind dabei zwei Sänger, elf Tänzer und ein Schauspieler.

Um die Probenarbeit deutlich zu erleichtern, haben Regieteam und Ensemble sowie wie alle anderen Mitarbeiter unseres Theaters seit gestern übrigens die Möglichkeit, sich in regelmäßigen Abständen freiwillig im Haus auf das Coronavirus testen zu lassen. Das schließt natürlich auch den Chor und das Philharmonische Orchester ein, denn neben der Göttlichen Komödie laufen auch die Vorbereitungen und Proben für Der goldene Brunnen sowie die DomStufen-Festspiele mit Die Jungfrau von Orleans. Die Ergebnisse der Schnelltests liegen bereits nach 15 Minuten vor. Bei einem positiven Ergebnis werden umgehend weitere notwendige Maßnahmen ergriffen.

Fotos: Lutz Edelhoff

Die Göttliche Komödie

Tanztheater

Die Göttliche Komödie

Die Göttliche Komödie