Probenbeginn für „Der fliegende Holländer“

Probenbeginn für „Der fliegende Holländer“

23.02.2018

Unsterblich irrt er über die Meere und darf nur alle sieben Jahre Land betreten: ein mit einem Fluch belegter Seefahrer, der nur durch die Treue einer Frau Erlösung und damit Ruhe und Tod finden kann. Das ist kurz und knapp umrissen die Geschichte von Richard Wagners Der Fliegende Holländer , den Generalintendant Guy Montavon (Foto) in wenigen Wochen auf die Bühne im Großen Haus bringt (Premiere ist am 17. März). Kürzlich haben die Proben begonnen – u.a. mit Todd Thomas, der für die Titelpartie verpflichtet wurde und Kelly God, die unserer Bühne zwischen 2002 und 2006 als festes Ensemblemitglied angehörte, aber danach immer gern als Gast nach Erfurt zurückkehrte. Kelly God wird Senta sein und damit die Frau, die sich in den Holländer verliebt. Ihre von großer Verzweiflung getriebene Sehnsucht und Opferbereitschaft wird Montavon in den Fokus seiner Regie rücken. Als musikalischen Leiter begrüßen wir zum ersten Mal Xu Zhong an unserem Haus, den Intendanten der Oper Shanghai, der weltweit zudem als gefragter Dirigent unterwegs ist. Auch unsere Werkstätten beschäftigt diese Produktion schon seit vielen Monaten. Inzwischen ist der riesige Schiffsbug nach einer Idee von Hank Irwin Kittel so gut wie fertig und wartet auf seinen Einsatz. Ein ausführliches Interview mit Guy Montavon zur seiner aktuellen Regiearbeit lesen Sie in Kürze auch in unserem neuen Theatermagazin PROspekt.

Weitere Informationen und Karten

Oper

Der fliegende Holländer

Der fliegende Holländer