Matinee zu Dead Man Walking

Matinee zu Dead Man Walking

12.03.2019

Dead Man Walking - der 1995 erstmals gezeigte Film mit Sean Penn in der Hauptrolle und Susan Sarandon als Nonne, die von einem zum Tode verurteilten Mörder um geistlichen Beistand gebeten wird, beeindruckt und berührt Zuschauer bis heute. Bei Besuchen im Todestrakt lernt Schwester Helen den Häftling kennen, begegnet seiner Mutter und weicht auch der Konfrontation mit den Eltern der Mordopfer nicht aus. Schließlich begleitet sie ihn bis zu seiner Hinrichtung. In der 2000 uraufgeführten Oper gleichen Titels gelingt es dem Komponisten Jake Heggie mit Anklängen an Filmmusik, Gospel, Blues und Rock eine eigene, nicht minder bewegende Adaption der Geschichte auf die Bühne zu bringen. Regie führt Markus Weckesser, Bühne und Kostüme sind von Hank Irwin Kittel. Beide, der musikalische Leiter Chanmin Chung sowie Hauptdarsteller Máté Sólyom-Nagy (Joseph de Rocher (Probenfoto)) und die Solistinnen Antigone Papoulkas (Helen Prejean) und Katja Bildt (Mrs. Patrick de Rocher) geben am kommenden Sonntag, 17. März, um 11 Uhr im Großen Haus Einblicke in die Produktion. Das Publikum darf auch mit Höreindrücken rechnen. Der Eintritt ist frei.

Oper & Begleitveranstaltungen

Sonderveranstaltung

Rang frei! zu "Dead Man Walking"

Rang frei! zu
Sonderveranstaltung

Matinee zu "Dead Man Walking"

Matinee zu
Oper

Dead Man Walking

Dead Man Walking