Matinee für

Matinee für "Agnes von Hohenstaufen"

09.05.2018

Am kommenden Sonntag, 13. Mai, 11 Uhr, stellen wir unseren nächsten Premierentitel im Großen Haus näher vor: Gaspare Spontinis Oper Agnes von Hohenstaufen. Das Werk kommt am dem 1. Juni erstmals nach fast 180 Jahren wieder in deutscher Originalsprache auf eine Theaterbühne! Darauf ist das Theater Erfurt besonders stolz und erwartet dazu nicht nur zahlreiche Kritiker und Musikjournalisten, sondern auch ein großes, interessiertes Publikum. Zum ersten Mal erklingt dann auch die verschollen geglaubte Ouvertüre, die in keiner Notenausgabe oder Aufnahme enthalten ist und von der eine Abschrift erst vor wenigen Wochen ausfindig gemacht werden konnte.

In der Matinee berichten Regisseur Marc Adam, die Ausstatterin Monika Gora, die musikalische Leiterin Zoi Tsokanou sowie Chefdramaturg Arne Langer von den Besonderheiten der Oper und geben Einblicke in die Inszenierungsidee. Der Eintritt ist frei. Für Höreindrücke stehen Margrethe Fredheim (Irmengard), Claudia Sorokina (Agnes) und Bernhard Berchtold (Heinrich, Sohn von Heinrich dem Löwen) auf der Bühne.

Weitere Informationen

Oper

Agnes von Hohenstaufen

Agnes von Hohenstaufen
Sonderveranstaltung

Symposion "Gaspare Spontini und die Oper in Berlin"

Symposion