Kein Spielbetrieb bis 30. Juni 2021

Kein Spielbetrieb bis 30. Juni 2021

23.04.2021

Mit dem gestern verabschiedeten „Vierten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“ nimmt der Bund grundlegende Änderungen am Infektionsschutzgesetz vor und führt die als Notbremse definierte Sonderregelung ein.

Die im Zusammenhang mit gestiegenen Fallzahlen herausgegebene Verfügung sieht vor, Maßnahmen zu ergreifen, die unter anderem die Schließung von Kultureinrichtungen vorsehen, sollte an drei aufeinanderfolgenden Tagen ein Schwellenwert von 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner im Landkreis überschritten werden.

In Anbetracht konstant hoher Inzidenzwerte und den zu erwartenden einschränkenden Regelungen wird das Theater Erfurt auch im Mai und Juni keinen regulären Spielbetrieb aufnehmen.

Der Probenbetrieb für ausgewählte Produktionen wie die DomStufen-Festspiele läuft derweil unter größtmöglichen Sicherheitsvorkehrungen weiter. Dank des Open-Air Charakters der Veranstaltung geht das Theater von einer Durchführung, auch in größerem Rahmen, aus. „Für die DomStufen-Festspiele gilt: Volle Kraft voraus! Wir arbeiten mit viel Engagement und Kreativität daran, dass Die Jungfrau von Orleans im Sommer von vielen Besuchern erlebt werden kann“, so Generalintendant Guy Montavon.

Theaterkasse und der Besucherservice bleiben vorerst bis zum 31.05.2021 für den Publikumsverkehr geschlossen. Sie erreichen uns telefonisch unter: +49 (0) 361 22 33 155 (Mo - Fr 10 bis 18 Uhr) und per mail unter: vorverkauf@theater-erfurt.de.