Kammeroper in der Studio.Box

Kammeroper in der Studio.Box

28.01.2020

Für unsere nächste STUDIO.BOX-Produktion haben die Proben begonnen. Mit Philip Glass‘ Kammeroper In der Strafkolonie (In the Penal Colony) steht ab dem 13. März erneut ein Werk des mehrfach preisgekrönten und oscarnominierten amerikanischen Musikers und Komponisten auf unserem Spielplan. 2005 sorgte des Theater Erfurt mit der Uraufführung der Glass-Oper Waiting for the Barbarians für Aufsehen und Schlagzeilen. Für seine Kammeroper In der Strafkolonie griff der Komponist auf die 1919 veröffentlichte gleichnamige Erzählung von Franz Kafka zurück. In ihr wohnt ein Forschungsreisender der öffentlichen Hinrichtung eines Verurteilten bei. Zwischen ihm und dem zuständigen Offizier entspinnt sich eine Auseinandersetzung über Folter, Schuld, gerechte Strafe und das System.

Mit einem Instrumentalensemble von nur fünf Streichern schafft Philip Glass mit den für ihn charakteristischen Repetitionen eine ganz eigene musikalische Atmosphäre. Regie führt in der Erfurter Inszenierung Cristiano Fioravanti, die Ausstattung liegt in den Händen von Mila van Daag, die Musikalische Leitung hat Chanmin Chung.

Strafkolonie 2 Strafkolonie 4
oberes Foto: Mila van Daag (Ausstattung) und Cristiano Fioravanti (Regie) | untere Fotos: Brett Sprague (Visitor)/Bühnenbildmodell
alle Fotos: Hanna Lohr

Termine & Karten

Oper

In der Strafkolonie

In der Strafkolonie