Geplante Öffnung des Theaters Erfurt verschoben

Geplante Öffnung des Theaters Erfurt verschoben

11.01.2022

Pandemiestab der Stadt Erfurt beschließt kurzfristig Verlängerung der Einschränkungen
Geplante Öffnung des Theaters Erfurt betroffen

Wir hätten gerne wieder für Sie gespielt und den Vorhang geöffnet. Der Pandemiestab der Stadt Erfurt hat heute kurzfristig die Verlängerung der geltenden Einschränkungen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV2 bis zum 28. Januar 2022 beschlossen. Von den aktuellen Maßgaben der Stadt Erfurt ist auch die für den 15. Januar 2022 geplante Öffnung des Theaters Erfurt betroffen. Eine Wiederaufnahme des Spielbetriebes wird demnach – anders als angestrebt – vorerst nicht möglich sein.

Der Proben- und Werkstattbetrieb läuft derweil weiter und wir freuen uns darauf, Sie bald wieder im Theater zu begrüßen. Als Auftakt erwartet Sie Jacques Offenbachs Oper Hoffmanns Erzählungen, die am 29. Januar 2022 Premiere feiert: E.T.A Hoffmann war nicht nur Beamter und Jurist, sondern vor allem eine schillernde Künstlerpersönlichkeit. In Offenbachs Oper avanciert der Schriftsteller, Musiker und Zeichner zum Anti-Helden seiner eigenen Erzählungen.

Bereits gekaufte Karten für entfallende Veranstaltungen bis einschließlich 28. Januar 2022 werden durch den Besucherservice zurückgenommen. Der Kaufpreis wird vollständig erstattet oder für einen zukünftigen Besuch gegen einen Gutschein getauscht. Dafür kann vorzugsweise das Kartenrückgabeformular auf unserer Internetseite genutzt werden. Weitere Informationen finden Sie unter: KARTENRÜCKGABE. Der Besucherservice bleibt für den Publikumsverkehr geöffnet.