Kurzprosa Ping Pong – Zeit

Kurzprosa Ping Pong – Zeit

UNSCHÄRFEGLEICHUNGEN MIT BARBARA KENNEWEG UND GÄSTEN

Bühne frei für Kurzprosa – eine in ihrer Pointiertheit einzigartige Äußerungsform für Autor:innen, die oft schlecht zwischen Buchdeckel passt, dafür umso besserauf die Bühne. Zwei Autor:innen, die sich prägnante literarische Miniaturen zuspielen. Zwei Musiker zwischen Electronoise und pianissimo im Spiel der Kontraste, und ein Spiel mit Raum und Zeit. Die Erkenntnis, dass es Raum und Zeit in der von uns wahrgenommenen Form nicht gibt, kam durch Albert Einstein. Die Idee, dass im Universum eine klare Ordnung herrsche, hat Niels Bohr auf den Kopf gestellt. Beiden wurde vor genau einhundert Jahren der Nobelpreis verliehen. Doch wir leben immer noch, als wäre von Raumzeit und Quanten nie die Rede gewesen. Oder doch nicht? Zwei Autor:innen stellen sich, musikalisch unterstützt, physikalischen Erkenntnissen: Wie lebe ich, wenn ich weiß, dass meine scheinbar so wahre Wahrnehmung der Welt unzureichend, ja fehlerhaft ist?

Thema Zeit mit Ruth Johanna Benrath

Termine & Karten

  • 23.10.22 So
    18:00 Uhr / STUDIO.BOX

Das könnte Sie auch interessieren

Lesung

kleingedrucktes - unbedingt lesen II

kleingedrucktes - unbedingt lesen II
Lesung

par- ci, par- là

par- ci, par- là
Lesung

kleingedrucktes - unbedingt lesen III

kleingedrucktes - unbedingt lesen III