Die Hochzeit des Figaro

Die Hochzeit des Figaro

Mozart entlarvt mit seiner Musik die Menschen, ihre aufgestauten Bedürfnisse, Ängste, Eifersüchte und ihr Aufbegehren: Graf Almaviva präsentiert sich als wohlwollender Herrscher, glaubt aber, sich alles herausnehmen zu dürfen. Seine Untertanen, allesamt um den eigenen sozialen Aufstieg bemüht, eifern ihm nach. Als der Graf meint, Susanna, die Braut seines Kammerdieners Figaro, müsse seine nächste Bettgefährtin werden, ist diese hin und hergerissen. Die Gräfin, Figaro und die durchtriebene Haushälterin Marcellina bekommen dies jedoch mit. Schnell resultiert aus den Versuchen, ihre ungleichen Interessen durchzusetzen, ein komplexes Intrigengeflecht.

Einen Blick hinter die Fassade sämtlicher Figuren wagend, durchdringt Regisseurin Martina Vehs quicklebendige Inszenierung das turbulente Werk mit viel psychologischem Feingefühl und Witz. Sie schreckt aber auch einer gewissen Bitterkeit nicht zurück und lässt in einer leicht verfremdeten Rokoko-Welt Parallelen zu unserer heutigen Gesellschaft aufblitzen.

Premiere 27. November 2021
Vorstellungen 10.12. | 18.12. | 22.12.2021 | 07.01. | 16.01. | 23.01. | 28.05. | 05.06. | 18.06.2022

Mitwirkende

Conte Sijyabulela Ntale
Contessa Elbenita Kajtazi
Susanna Daniela Gerstenmeyer | Sarah Hayashi
Figaro Ks. Máté Sólyom-Nagy
Cherubino Florence Losseau | Karina Repova | Iris Marie Sojer
Marcellina Katja Bildt
Basilio | Don Curzio Ks. Jörg Rathmann
Bartolo Kakhaber Shavidze
Antonio Juri Batukov
Barbarina Sarah Hayashi

Das könnte Sie auch interessieren

Oper

Lohengrin

Lohengrin
Tanztheater

Face Me - Le Sacre du printemps

Face Me - Le Sacre du printemps
Oper

Pleasure

Pleasure