4. Sinfoniekonzert

4. Sinfoniekonzert

Abschied

Samuel Bächli gab 2007 am Theater Erfurt sein Debüt mit Claudio Monteverdis L’Orfeo. Jetzt lädt der Dirigent – mit einer kleinen Verspätung – zu seinem Abschiedskonzert ein. Auf das Programm setzt er Musik von Wolfgang Amadeus Mozart – keine Überraschung für die Besucher:innen seiner Konzerte in den vergangenen Spielzeiten. Alina Bercu spielt als Solistin das einzige Mozart-Klavierkonzert, das Samuel Bächli noch nicht dirigiert hat.

Zugleich hat auch die zeitgenössische Musik einen Platz: Zum Auftakt erklingt Sappho, ein Poem für großes Orchester über die antike griechische Dichterin aus der Feder von Peter Leipold, der einige Jahre am Theater Erfurt als Dirigent tätig war und dessen Oper Mio, mein Mio kürzlich in Erfurt uraufgeführt wurde. Was nach der Pause folgt, soll eine Überraschung bleiben: Vier Zugaben mit dem ein oder anderen Überraschungsgast hat Samuel Bächli vorbereitet, die er kurzweilig und charmant anmoderieren wird. Seien Sie gespannt!

Programm

Peter Leipold: Sappho – Poem für großes Orchester
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für Klavier und Orchester A-Dur KV 488
Vier Zugaben

Termine & Karten

  • 12.01.23 Do
    20:00 Uhr / Großes Haus
  • 13.01.23 Fr
    20:00 Uhr / Großes Haus

Besetzung

Gast
Klavier

Alina Bercu

Alina  Bercu
Orchester

Philharmonisches Orchester Erfurt

  Philharmonisches Orchester Erfurt
Orchesterverstärkung

TP Gotha-Eisenach

  TP Gotha-Eisenach

Das könnte Sie auch interessieren

Sinfoniekonzert

opera meets nature

opera meets nature
Sinfoniekonzert

1. Sinfoniekonzert

1. Sinfoniekonzert
Sinfoniekonzert

5. Sinfoniekonzert

5. Sinfoniekonzert