Orchesterakademie Erfurt

Orchesterakademie Erfurt

Proben, konzertieren und im Graben spielen

Mit Beginn der Spielzeit 2015/16 ist die Orchesterakademie des Philharmonischen Orchesters Erfurt auf Anregung von Generalmusikdirektorin Joana Mallwitz ins Leben gerufen worden. "Junge Menschen, die eine musikalische Laufbahn in einem Orchester einschlagen möchten, brauchen Praxis, und wir möchten das ermöglichen", so Mallwitz.

Pro Spielzeit können nun bis zu zehn junge Musikerinnen und Musiker, die an einer deutschen Hochschule studieren, nach bestandenem Probespiel ein Jahr lang praktische Erfahrungen in einem Profi-Orchester sammeln (Option auf ein Verlängerungsjahr). Das Stipendium beinhaltet vor allem das Mitspielen bei Proben und Aufführungen im Musiktheater- und Konzertbereich. Die Nachwuchskünstler werden dabei intensiv begleitet durch ihre Mentoren aus den Reihen des Philharmonischen Orchesters. Sie werden vertraut gemacht mit den spezifischen Herausforderungen eines Berufsmusikers und können hautnah die Atmosphäre des Orchesterspiels miterleben. Neben der Beschäftigung mit dem vielseitigen Repertoire im Theater Erfurt stellen sich die Akademisten dem Publikum in einem eigenen Konzert vor.

Der Aufenthalt der Akademisten wird finanziert über den Orchesteretat des Theaters Erfurt und gefördert vom Thüringer Kosmetikhersteller Herbacin. Unterstützung leistet auch die Gesellschaft der Theater- und Musikfreunde Erfurt e.V.

Partner der Orchesterakademie
Herbacin