Erfurts Neue Noten

Erfurts Neue Noten

Musik erfinden und komponieren, Musik spielen und interpretieren, Musik hören und erleben - die Idee und der Wunsch, all dieses in Erfurt so eng wie möglich zusammen zu bringen, gaben den Anstoß zum Projekt "Erfurts Neue Noten". Wir freuen uns sehr, dass wir Ihnen mit Unterstützung der Erfurter Bank jedes Jahr eine junge Komponistin oder einen jungen Komponisten vorstellen können, der mit seinen Werken - darunter auch speziell für unser Orchester geschriebenen Stücken - in der Stadt präsent sein und sich in Gesprächskonzerten, Einführungen und öffentlichen Proben dem Austausch mit dem Publikum stellen wird.

Vito Žuraj: Komponist für "Erfurts Neue Noten" 2016/17

Kraftvolle und minutiös ausgearbeitete Kompositionen, die häufig szenische Elemente und Raumklangkonzepte einbeziehen und den Musikern auf den Leib geschnitten sind, zeichnen den 1979 in Maribor geborenen Komponisten Vito Žuraj aus. Seine Werke setzten sich innerhalb kurzer Zeit im Konzertsaal und bei wichtigen Festivals durch, interpretiert u.a. vom New York Philharmonic Orchestra, dem BBC Scottish Symphony Orchestra, dem Ensemble Modern und dem RIAS Kammerchor.

Vito Žuraj studierte Komposition bei Marko Mihevc, Lothar Voigtländer und Wolfgang Rihm. Er ist Träger des Kompositionspreises der Landeshauptstadt Stuttgart und war Stipendiat der Villa Massimo in Rom, 2016 erhielt er den Claudio-Abbado-Kompositionspreis der Berliner Philharmoniker. An der Musikakademie in Ljubljana ist er als Professor für Komposition mit dem Aufbau eines Studios für elektronische Musik betraut; parallel dazu ha t er einen Lehrauftrag in Karlsruhe inne.

Eine Porträt-CD des Komponisten erschien bei Wergo, weitere Aufnahmen von seinen Werken wurden u.a. beim Label Neos veröffentlicht.

Zuraj in Aktion

Gefördert von
Erfurter Bank

Veranstaltungen in dieser Reihe

Konzert

2. Sinfoniekonzert

2. Sinfoniekonzert

Konzert

4. Sinfoniekonzert

4. Sinfoniekonzert