Bis zum 30. September gibt es 10% Frühbucherrabatt auf alle Tickets für die DomStufen-Festspiele 2018 mit CARMEN (auch online)!Details

The Turn of the Screw
The Turn of the Screw
The Turn of the Screw
The Turn of the Screw

The Turn of the Screw

Ein Geisterhaus? Als die Gouvernante auf dem Landgut Bly ankommt, findet sie die pure Idylle und zwei engelsgleiche Kinder vor. Ein reicher und zweifellos attraktiver Gentleman hatte der jungen Frau Flora und Miles in Obhut gegeben unter der Vorgabe, mit keinerlei Problemen belästigt werden zu wollen. Allein mit der Haushälterin Mrs. Grose nimmt sie sich liebevoll der Aufgabe an. Doch dann wird Miles von der Schule verwiesen. Sind die Kinder vielleicht doch nicht so unschuldig, wie es scheint? Als sie dann unheimliche Erscheinungen zu sehen beginnt, verliert sie langsam die Orientierung. Die verstorbenen Hausangestellten Quint und Mrs. Jessel scheinen Miles und Flora in ihren Bann ziehen zu wollen. Im Kampf um die Unschuld der Kinder dreht sich die Schraube von Täuschung, Verführung und Wahnsinn immer weiter zu, bis sie vollends durchdreht.


Als in der Mitte des 20. Jahrhunderts in Großbritannien der Ruf nach einer nationalen Oper lauter wurde, war Benjamin Britten nicht nur die Galionsfigur dieser Bewegung, sondern etablierte gleichzeitig die Gattung der Kammeroper, mit der es möglich sein sollte, in kleinen Städten zu gastieren und Musiktheater im Land zu verbreiten. The Turn of the Screw ist dafür das erfolgreichste Beispiel. 1954 bei einem Festival in Venedig uraufgeführt, tourte die Produktion in den folgenden Jahren durch ganz Europa. Britten erweist sich dabei als ein Zauberer der Klangfarben, der mit den beschränkten Mitteln des Kammerensembles eine vielfältige, subtile Musik schafft, die zwischen filigraner Zerbrechlichkeit und kraftvoller Tiefe alle Facetten kennt. Ebenso wie die Romanvorlage von Henry James verbleibt diese Kammeroper in der Zweideutigkeit, lässt bewusst Fragen offen und Spielraum zur Deutung.

Premiere Fr, 30. September 2016, 19.30 Uhr, Studio

Soirée - Regieteam und Ensemble stellen sich vor: Mo, 19.09.2016, 19 Uhr, Studio; Eintritt frei

Premierenkritik

Premiere von "The Turn of the Screw" an Erfurter Oper

Thüringer Allgemeine, 04.10.2016
Lesen

Premierenkritik

Brittens "The Turn of The Screw" in Erfurt: Schlicht und düster

nmz - neue Musikzeitung, 04.10.2016
Lesen

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelles

Soiree zu „The Turn of the Screw“

Soiree zu „The Turn of the Screw“
Aktuelles

Probenbeginn: The Turn of the Screw

Probenbeginn: The Turn of the Screw
Oper

Der Troubadour

Der Troubadour
Oper

Der fliegende Holländer

Der fliegende Holländer
Oper

Orpheus und Eurydike

Orpheus und Eurydike